ReviewGame

Kategorie
Game 
Heft
RH #297 
Titel
STAR WARS - THE OLD REPUBLIC 
Erscheinungsjahr
2012 
Note
9.5 

(Electronic Arts) (PC; USK 12)
Endlich gibt es wieder ein Spiel, das unser Real Life ruiniert! Aber wen wundert´s, wenn Bioware, das Wahnsinnsstudio für erzählende Spiele, sich unter EAs Fittichen an ein MMO herantraut. Da kann „World Of Warcraft“ mit seinem angekündigten abstrusen Panda-Add-on einpacken.
Wie erwartet ist „Star Wars - The Old Republic“ (SWTOR) kein typisches MMO-Fastfood. Eine gute Story ist nun einmal nicht schlicht und schnell erzählt. Das wird Powerleveler vielleicht schon mal nerven. Aber wer sich darauf einlassen möchte, wird viel Spaß haben. Die Klassen sind sehr komplex und stark losgelöst vom Jäger-Krieger-Magier-Einerlei. Dadurch machen sie aber auch endlich mal wieder Spaß. Als Jedi-Botschafter kann ich mit Steinen um mich werfen, Gegner in die Luft heben oder mit meinem Lichtschwert angreifen. Als Kopfgeldjäger hilft mir nicht nur meine Knarre - auch mein Jetpack unterstützt mich gerne im Kampf. Die Entwickler haben sich ganz der „Star Wars“-Welt hingegeben und phantasievolle Heldentypen geschaffen. Die vollständig vertonten Dialoge mit Questgebern bieten wie bei einem Offline-Spiel immer mehrere Antwortoptionen an. Einige verstärken die helle oder dunkle Seite des Spielers - egal ob man Sith oder Jedi spielt. Wie bei den meisten Spielen von Bioware sind moralisch eindeutige Entscheidungen schwierig - lässt man den Questgeber verhungern oder die Familie eines anderen exekutieren? Daneben wirken sich die Antworten auf die Loyalität des Begleiters aus. Das ist ein NPC, der sich mir im Spiel irgendwann aus persönlichen Gründen anschließt und mich auch im Kampf unterstützt. Wenn man in Gruppen unterwegs ist, kann man sich den Dialogen der anderen als Hologramm dazuschalten und dann gemeinsam die Antworten geben.
Natürlich haben Bioware das Rad nicht komplett neu erfunden. Aber das muss ja auch nicht sein. PvP, Auktionshaus, Instanzen - alles drin! „SWTOR“ ist immer noch ein MMO, aber vielleicht die beste Mischung aus Offline- und Online-Rollenspiel, die es geben kann. Dadurch und durch das tolle „Star Wars“-Setting ist das Spiel sehr stimmungsvoll und spannend und weniger albern als andere MMOs. Aber wir wollen ja auch nicht „Hello Kitty“ spielen. Oder mit Pandas.


Janina Amrath 9.5

AMAZONEMPFEHLUNG