ReviewAlbum

Band
NOCTURNAL GRAVES 
Kategorie
Album 
Heft
RH #373 
Titel
Titan 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
5.0 

Season Of Mist/Soulfood (39:40)
Das Beste an NOCTURNAL GRAVES ist ihr Gitarrist, der beliebt, sich „Decaylust“ zu nennen. Extrapunkt! Das war´s ansonsten auch schon wieder mit den Verkaufsargumenten, es sei denn, euch reicht es, wenn eine Platte als „solide authentisch“ durchgeht. Mehr ist es nämlich nicht. Die Australier zocken einen zumeist schnellen Stiefel in der Mitte des Black-, Death- und Thrash-Dreiecks, huldigen den Achtzigern und sind dabei ebenso true wie unoriginell. „Titan“ ist übrigens schon Platte Nummer drei, die nach diesem Schema runtergebrettert wird, insofern muss man dem Quartett eine gewisse Konsequenz attestieren, wenn es ums Ignorieren jedweder Weiterentwicklung geht. Mir persönlich reicht das nicht, aber: Wenn ihr nach der letzten „70000 Tons Of Metal“-Kreuzfahrt noch Kleingeld übrig habt, kauft euch diese Platte - in diesem Fall habt ihr nämlich ohnehin zu viel.


Wu Gang 5.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen