ReviewAlbum

Band
CELTACHOR 
Kategorie
Album 
Heft
RH #373 
Titel
Fiannaíocht 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
7.0 

Trollzorn/Soulfood (57:22)
CELTACHOR erzählen auf ihrem dritten Album „Fiannaíocht“ mythologische Geschichten aus dem Leben des irischen Helden Fionn Mac Cumhaill. Damit sind sie inhaltlich sowie musikalisch mit ihrem folkigen Celtic Metal nicht so wirklich speziell. Zahlreiche traditionelle Instrumente wie Violine, Flöten, irische Bouzouki, Bodhran sowie der sehr gute Klargesang lassen das Sextett jedoch nicht im Folk-Metal-Sumpf einsinken. Der Gesang entpuppt sich auf die gesamte Albumdistanz als eine Stärke von CELTACHOR, da Stephen Roche äußerst vielseitig agiert und sowohl Black-Metal-Screams als auch halb gesprochene Shouts sehr gut umsetzt. Aber klar, eine knappe geschlagene Stunde Dudelei und Epik hat ihre Längen, zumal rhythmisch und melodisch auf der Metal-Seite wenig Herausstechendes passiert.


Meredith Schmiedeskamp 7.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen