ReviewAlbum

Band
SILVER HORSES 
Kategorie
Album 
Heft
RH #360 
Titel
Tick 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
7.0 

7hard/Membran (51:36)
Zehrten SILVER HORSES bei ihrem gleichnamigen Debüt noch vom Bekanntheitsgrad ihres damaligen Sängers, Black-Sabbath-Alumnus Tony Martin, nehmen die Italiener auf „Tick“ ihr Glück vorrangig selbst in die Hand und präsentieren mit Andrea Ranfagni einen würdigen Nachfolger, während Martin lediglich bei den Groovern ´Hang My Head In Shame´ und ´My Bad´ mitmischt. Geschadet hat das der Toskana-Connection nicht, im Gegenteil: Das Zweitwerk des Quartetts um Saitenhexer Gianluca Galli entpuppt sich dem Coverartwork gemäß als kunterbunte, vielseitige Hardrock-Platte mit starker Blues-Schlagseite, die ein wenig an Whitesnake und ein wenig mehr an Chickenfoot erinnert. Lediglich die beiden Balladen ´Before The Rain´ und ´The Sailor´ sinken etwas ins Mittelmaß ab. Ansonsten gilt: gute Musiker, gute Laune, gute Platte.


Alexandra Michels 7.0

AMAZONEMPFEHLUNG