ReviewAlbum

Band
WORMWOOD 
Kategorie
Album 
Heft
RH #359 
Titel
Ghostlands: Wounds From A Bleeding Earth 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
7.5 

Non Serviam/Season Of Mist (58:55)
WORMWOODs Approach an nordischen, folk-beeinflussten Metal ist erfrischender, als man sich beim ersten Gähnansatz denken mag, nachdem die Stilbeschreibung überflogen wurde. Wenig kitschig, stattdessen durch geschickte Schlenker im Songwriting zeigen die Stockholmer um Månegarm-Live-Gitarrist Tobias Rydsheim Eigenständigkeit. Die Basis bilden straighte, gern black´n´rollige Riffs samt Melodien, bei denen ich mich mit mehr als nur einem Fuß wippend ertappe. Toll sind auch die überraschenden Cleangitarren-Einschübe, die atmosphärisch ganz und gar nicht nur traditionell skandinavisch klingen. Durch teilweise schwedische Lyrics und Gastviolinist Martin Björklund (ebenfalls Månegarm) kommt aber auch davon genug zur Geltung. Die Schunkelmomente können beim nächsten Mal jedoch ebenso gern draußen bleiben wie Corpsepaint und Grimassen.


Meredith Schmiedeskamp 7.5

AMAZONEMPFEHLUNG