ReviewAlbum

Band
HERETOIR 
Kategorie
Album 
Heft
RH #359 
Titel
The Circle 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
8.0 

Northern Silence/Soulfood (65:44)
Satte sechs Jahre sind vergangen, seit HERETOIR in der Hochphase des von urbaner Tristesse geprägten Shoegaze/Black-Metal-Trends ihr selbstbetiteltes Debüt herausbrachten. Fragmente von „The Circle“ geisterten schon seit längerem durch die raren Live-Sets der Band, sodass Kreativkopf Eklatanz heilfroh sein wird, das neue Album nun vollendet zu haben. „The Circle“ beschäftigt sich mit dem ewigen Kreislauf des Lebens zwischen Geburt, Tod und Reinkarnation und ist eine sehr verträumte Reise zwischen Postrock, Black-Metal-Eruptionen und hartem, modernem Riffing geworden. Passenderweise hat Alcests Neige in ´Laniakea Dances (Soleils Couchants)´ einen Gastauftritt. Einer gesonderten Erwähnung ist das Drumming von Studio-Schlagzeuger Tobias Schuler (Der Weg einer Freiheit) würdig, das zudem im Mix sehr weit im Vordergrund steht und den flirrenden Gitarren und Keys eine dominante Rhythmik gegenüberstellt. Schönes Album für alle, die melancholisch und doch auf neues Leben hoffend dem Frühling entgegenfiebern.


Meredith Schmiedeskamp 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG