ReviewAlbum

Band
FEN 
Kategorie
Album 
Heft
RH #359 
Titel
Winter 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
8.0 

Code666/SPV (75:00)
Die sechs überlangen Stücke auf FENs neuem Album dampfen das bisherige Schaffen der Briten ein und lassen zugleich Freiraum für Neues, wobei erstaunlicherweise keine Passage langatmig wirkt. Die sich bedächtig hochschraubende Spannung hält den Hörer gebannt, der vertraute klare Gesang fungiert meistens genauso wie The Watchers Krächzen als zusätzliches Instrument, gleichwohl das Textkonzept „Winter als Ende von allem“ erörtert wird, und die Riffs entsprechen der britischen Black-Metal-Schule, transzendieren sie aber auch. Agalloch - der ewige Vergleichspunkt für dieses Trio - hätten sich im Vorfeld ihrer letzten paar Alben gewünscht, noch so viel Feuer in sich zu spüren wie hier gezeigt. Epischer als „Winter“ geht schwarzes Metall nicht mehr, und kaum einer Genre-Band gelingt es so gut wie FEN, Urwüchsigkeit und Anspruch so packend miteinander zu verschmelzen.


Andreas Schiffmann 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG