ReviewDynamit

Band
WITCHERY 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #367 
Titel
I Am Legion 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
8.0 

Century Media/Sony (40:10)
Es hat was von Slayers Göttergabe ´Hell Awaits´, wenn das gut einminütige bedrohliche Instrumental ´Legion´ die mittlerweile siebte WITCHERY-Platte eröffnet, und darf durchaus als Wink an die eigenen Wurzeln interpretiert werden. Slayer gehen nämlich immer, erst recht, wenn man wie die Schweden zur Speerspitze des angeschwärzten Death-Thrash zählt und seinen Status einmal mehr untermauert. Diesmal sind es vor allem die düsteren Midtempo-Riffs und majestätisch erhabenen Passagen in Tracks wie ´True North´ (hell yeah!) oder ´Dry Bones´, die dem Album in Kombination mit den für WITCHERY typischen Thrash-Rasereien zusätzliche Klangfarben und Tiefe verleihen. Auch wenn die Band momentan ein beeindruckendes Arbeitspensum abspult: „I Am Legion“ ist eines gewiss nicht, nämlich seelenlose Fließbandarbeit.


Thomas Kupfer 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG