ReviewDVD - Musik

Band
MOTÖRHEAD 
Kategorie
DVD - Musik 
Heft
RH #296 
Titel
The Wörld Is Ours - Vol 1 - Everything Further Than Everyplace Else 
Erscheinungsjahr
2011 
Note

(Motörhead Music/EMI)
Mal wieder eine kultige MOTÖRHEAD-Live-DVD/Blu-ray mit kultigem Titel, kultigen Lemmy-Knarzereien in den dreiviertelstündigen Bonusinterviews, aber zur Abwechslung einer angenehm unkultigen Setlist. Der vom Könnerduo Dunn/McFadyen (u.a. „Global Metal“, Rush, Iron Maiden) sehr atmosphärisch in Schwarzweiß festgehaltene Auftritt in Santiago de Chile lässt zwar diverse Motörklassiker durchs Wohnzimmer donnern, fährt aber auch reichlich neueres Material wie ´I Know How To Die´, ´Get Back In Line´, ´Rock Out´, ´The Thousand Names Of God´, ´One Night Stand´ und ´In The Name Of Tragedy´ auf. Den chilenischen Fans ist es allerdings eh egal, was gespielt wird, sie rasten 90 Minuten am Stück bestens gelaunt aus, lassen sich von Mikkey Dee, der die Band gewohnt souverän zusammenhält, in Dauerzappelekstase versetzen und bekommen vor lauter Feierei kaum mit, dass Lemmy sich diesmal als obligatorischen Rock´n´Roll-Song das heftige ´Going To Brazil´ ausgesucht hat, weil ´ne ruhigere Nummer wegen fehlender Austob-Qualitäten vom Publikum wahrscheinlich umgehend mit spontanen Selbstentzündungen quittiert worden wäre.
Wer nach den anderthalb Stunden noch nicht verkokelt ist, darf sich neben den bereits erwähnten Interviews neun Bonus-Live-Tracks aus New York und Manchester reinsaugen, darunter ein etwas klägliches Gastspiel von Michael Monroe (ex-Hanoi-Rocks) bei ´Born To Raise Hell´ und eine ´Killed By Death´-Fassung mit Doro und Todd Youth (The Chelsea Smiles, ex-Danzig), der 2003 mal für drei Gigs Phil Campbell ersetzte.


Michael Rensen

AMAZONEMPFEHLUNG