ReviewDemo-Review

Band
JACOBS MOOR 
Kategorie
Demo-Review 
Heft
RH #344 
Titel
All That Starts 
Erscheinungsjahr
2015 
Note

(53:36)
Jesses, wie habe ich Österreichs Power-Prog-Platzhirsche Stigmata/Stigmata IV/Stygma IV geliebt! In den zehn Jahren seit dem Split ist Gitarrist Günter Maier u.a. mit Flood Of Ages, Crimson Cult und Bed Of A Nun weiterhin positiv in Erscheinung getreten. Wunderstimme Ritchie Krenmaier war hingegen weitgehend von der Bildfläche verschwunden. Seine neue Kapelle JACOBS MOOR klingt wie ´ne brutalere, teils richtig thrashige Version von Stygma IV: kompositorisch und handwerklich anspruchsvoller (US-)Power Metal mit wohldosierten Killerhooks. Ohne irgendeiner „Modern Metal“-Formel zu folgen, pendelt Ritchie zwischen seinem klassischen Metalgesang und derbem Gebrüll, ein Song wie ´Unfound´ könnte dennoch als Stygma-IV-Track durchgehen, zumal Sechssaiter Johnny Sommerer genauso ein Ausnahmemusiker wie Günter Maier ist, der übrigens für ein Gastsolo vorbeischaut. „All That Starts“ ist professionell produziert und erscheint in einem schicken Digipak.
* Edel-Metaller kommen unter www.jacobsmoor.com und www.facebook.com/jacobsmoorband garantiert auf ihre Kosten.


Jan Jaedike

AMAZONEMPFEHLUNG