ReviewBuch

Kategorie
Buch 
Heft
RH #326 
Titel
SKOGTATT 
Erscheinungsjahr
2014 
Note

Ulrike Serowy
Hablizel
„Skogtatt“ ist ein interessantes Experiment: eine Kurzgeschichte, die Black-Metal-Atmosphäre verbreiten soll. In romantischer, ausschweifender Weise wird auf 30 Seiten eine kurze Handlung um Hass, Naturverbundenheit, Tod, Schicksal und - ja, auch das gehört gelegentlich zum Black Metal - Dummheit erzählt. Die Beschreibungen nehmen zum teil Tolkien-mäßige Ausmaße an, während auf Namen und vereinfachende Stempel weitgehend verzichtet wird. Das Gesamtkunstwerk steht im Mittelpunkt, die Protagonisten sind austauschbar - ebenfalls typisch für das Genre. Die Begeisterung ist spürbar, die Atmosphäre wird angemessen aufgebaut, und es stört kaum, dass nicht jedes stilistische Mittel zu hundert Prozent sitzt. Als Soundtrack eignen sich Enslaved, Ulver, Helrunar oder Wolves In The Throne Room.


Felix Patzig

AMAZONEMPFEHLUNG