ReviewBuch

Kategorie
Buch 
Heft
RH #191 
Note

Man mag "The Osbournes" armselig und peinlich finden, den immensen Unterhaltungswert der durchgeknallten Reality-Soap können aber selbst verbissenste Truer-than-true-Metaller und radikalste Anti-Kommerz-Prediger nicht abstreiten. "Officially Osbourne", das einzige vom Ozzclan (sprich Sharon) abgesegnete Begleitbuch zur ersten Staffel, bündelt die beklopptesten und legendärsten Szenen der Folgen eins bis zehn. Ausführliche, kommentierte Fotostrecken, Zitat-Highlights und ein Fluch-Zähler (der natürlich für den Madman permanent Rekordwerte misst) lassen genial-desaströse Momente wie die Prügeleien der Kids, Ozzys Fensterbruch, seinen Stuhl-Stunt oder den Protestschiss eines der Hunde noch mal Revue passieren. Darüber hinaus lernt man die vier HauptchaotInnen, ihre diversen Sidekicks, die widerliche Haustierbrut, die Vorgeschichte des MTV-Deals und das vollkommen stillos eingerichtete Haus (Lowlight: Kellys schreiend pinke Gemächer) in liebevoll aufgemachten Extra-Features näher kennen.
Wer des Englischen halbwegs mächtig ist und von der debilsten noch in Freiheit lebenden Rockstar-Familie nicht genug bekommen kann, sollte sich diesen 152-Seiter mit Schenkelklopfergarantie gönnen.


Michael Rensen

AMAZONEMPFEHLUNG