ReviewBuch

Kategorie
Buch 
Titel
THE KISS COLLECTOR´S GUIDE (Eigenverlag) 
Note

Die Einleitung liest sich recht holprig, ansonsten ist vorliegende 200-Seiten-Schwarte Pflicht für SammlerInnen von KISS-Platten. Anders als in dem offiziellen "KISStory 2"-Wälzer läßt man den Merchandise-Overkill der Band außen vor und konzentriert sich einzig und allein auf den akustischen Output. NeueinsteigerInnen werden von der Flut der Releases allerdings völlig erschlagen, wenn man sich z.B. die Liste der 40 (!) verschiedenen 'I Was Made For Lovin' You'-Pressungen ansieht. Schon unter den regulären Releases finden sich jede Menge Obskuritäten, wie eine israelische Testpressung des Erstlings oder Ultrararitäten (z.B. die iranische Version des Gene Simmons-Solo-Albums). Dazu kommen Berge von Bootlegs, eine Bewertung nach Seltenheitsgrad und tonnenweise Cover-Shots, die allerdings im Gegensatz zu den in alphabetischer Reihenfolge gelisteten Platten chronologisch geordnet sind, was zunächst etwas verwirrt.
Das wirkliche Manko ist aber das Fehlen einer Kategorisierung der Sound-Qualität, was für Live- und Demo-Material als Kaufhilfe unerläßlich ist. Auch der Unterhaltungswert eines solchen Collectors-Buchs hält sich natürlich in Grenzen. Das eine oder andere Grinsen entlocken einem höchstens die originellen Titel einiger Bootlegs (z.B. "Alive Zero", "Bang Your Head, Kiss My Love Gun") und der Fakt, daß das Dezember-'96-Rock Hard-KISS-Cover für einen Boot namens "The Lost Kiss" herhalten mußte.
KISSaholics und alle, die sich erst noch mühsam einen Weg durch den KISS-Dschungel bahnen wollen, sind mit diesem Werk aber gut bedient.
Für 40 DM (inkl. Porto) oder 45 DM per Nachnahme bei Flop Kontakt, Kantstr.1, 72805 Lichtenstein zu beziehen.


Jan Jaedike

AMAZONEMPFEHLUNG