ReviewBuch

Kategorie
Buch 
Titel
MATTHIAS HERR´S HM LEXIKON Vol. 5 (Eigenverlag) 
Note

Matthias Herr aus Berlin hat wieder zugeschlagen. Zum fünften Mal präsentiert er uns seine Ansammlung von sehr subjektiv zusammengestellten Bandbios, wobei das stilistische Spektrum diesmal ungewöhnlich breit gefächert ist. Neben hartem und härtestem Stoff (von Abigor bis X-Wild) werden auch Acts wie Green Day, Poison, Pearl Jam, Clawfinger oder Nirvana berücksichtigt, was Matthias Herrs Leserschaft überraschen (und zum Teil sicher auch vor den Kopf stoßen) dürfte.
Aber Matthias hat nicht nur seinen musikalischen Horizont erweitert, sondern auch sein Verhältnis zu diversen Metal-Schreiberlingen „entschärft“. Wurden in den vier vorangegangenen Bänden noch sämtliche „Verräter der sogenannten Metal-Presse“ (u.a. Frank Albrecht oder Buffo) auf zum Teil übelste Art durch den Kakao gezogen, so ist Matthias inzwischen doch merklich zurückhaltender geworden. Ausnahmen (z.B. Kai Wendel und Michael Rensen) bestätigen die Regel.
Mich persönlich haben Matthias´ „Attacken“ bislang eher amüsiert als geärgert, und seine Leser denken da sicherlich ähnlich. Insofern ist der fünfte Band des „HM Lexikons“ (für 24,80 DM plus 2,50 DM Porto bei M. Herr, Hannemannstr. 1, 12347 Berlin erhältlich) etwas schlapp ausgefallen...


Götz Kühnemund

AMAZONEMPFEHLUNG