ReviewAlbum

Band
GODWATT 
Kategorie
Album 
Heft
RH #372 
Titel
Necropolis 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
7.5 

Jolly Roger/Cargo (46:59)
Wenn eine Band früher mal ihre Besetzungsliste mit den Pseudonymen Iommi, Motorgeezer und Junkie bestückte, dürften die Erwartungen recht eindeutig gewesen sein, und es verwundert nicht, wenn das bis in die Jetztzeit durchklingt. Der Black-Sabbath-Einfluss ist nämlich trotz der italienischen Texte nicht zu verkennen. Allerdings tragen GODWATT ihre Lavakost relativ groovig und flott vor und sparen auch nicht mit einer gewissen Stoner-Note. Insider mögen das vielleicht schon wissen, denn „Necropolis“ ist das fünfte Album der Kapelle, wobei die ersten beiden noch unter dem etwas länglicheren Namen Godwatt Redemption erschienen. Doch erst mit dem 2015er Vorgänger „MMXVXMM“ konnte man ein Label überzeugen, das die Scheibe unter dem Namen „L´Ultimo Sole“ erneut in Umlauf brachte. Mit dem Neuling sollte ihnen dies auch mit dem einen oder anderen Mitglied der Doom-Gemeinde gelingen.


Stefan Glas 7.5

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen