ReviewAlbum des Monats

Band
DARKANE 
Kategorie
Album des Monats 
Heft
RH #144 
Titel
Rusted Angel 
Erscheinungsjahr
1998 
Note
8.0 

Bei War Music ist der Name Programm. Logo, daß auch DARKANE mit ihrem apokalyptisch-kriegerischen Highspeed-Thrash zu dem schwedischen Plattenlabel passen wie die Faust aufs Gretchen. (Warum nicht gleich "ins Gretchen?" Fistfuck rules! - Red.) Mit Alben wie "Rusted Angel" kann das Ende der Welt eigentlich nicht mehr lange auf sich warten lassen. In Szene gesetzt wurde das Debüt der Nordmänner von Mastermind Daniel Bergstrand, der in der Vergangenheit u.a. schon Acts wie Strapping Young Lad, Meshuggah und Stuck Mojo erfolgreich auf die Sprünge half. Selbstredend hat Bergstrand auch DARKANEs technisch recht anspruchsvollem "Monster-Metal" (O-Ton Label-Info) einen modernen Sound verpaßt, ohne dabei dem Zeitgeist zu sehr auf die Pelle zu rücken. Als weiterer Pluspunkt erweist sich der Umstand, daß man - anders als im Falle Meshuggah - nicht unbedingt ein diplomierter Musikus sein muß, um den wüsten bis abgefahrenen Klängen des Schweden-Quintetts lauschen zu können. Der auf Dauer doch etwas nervige Kreischgesang von Lawrence Mackrory ist allerdings extreme Geschmacksache.


Uwe "Buffo" Schnädelbach 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG