RH #365Interview

HEXX

»Wir waren nie nüchtern«

Hexx

Nach der Begrüßung beim Headbanger´s Open Air ging Kollege Mader gleich in die Schwärmerei bezüglich des neuen Albums der Bay-Area-Veteranen HEXX über. Und recht hat er. Nach den Auftritten beim KIT 2014 und HOA 2015 hat die Truppe nun mit „Wrath Of The Reaper“ ihr Comeback abgerundet. Bandleader Dave Watson wirft mit uns einen Blick in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft seiner Gruppe.

Dan, du bist auch schon ein Mittfünfziger. Was gibt dir die Kraft, noch mal mit einem Album loszulegen?

»Da ist tief in mir die Liebe und Leidenschaft für die Musik. Mit den Jungs zusammenzuspielen, gibt mir wieder das Gefühl, Mitte 20 zu sein. Heavy Metal wirkt wie ein Jungbrunnen. Mein wahres Alter sehe ich nur, wenn ich morgens in den Spiegel schaue. Ich achte auch auf meine Gesundheit. Partys wie früher vermeide ich heute. Ende der Achtziger und Anfang der Neunziger hatte ich ein Haus meiner Tante gemietet, in dem wir als Band lebten. Den Morgen begannen wir mit einem Joint, gefolgt von diversen Whiskeys – so überlebten wir den Arbeitstag. Abends standen immer Proben an. Dort hatten wir sogar eine Bar, und der Kühlschrank war gefüllt mit allen Arten von Alkohol. Auch bei den Auftritten waren wir nie nüchtern. HEXX standen damals für Party nonstop. So einen Lebensstil will ich heute nicht mehr. Im Proberaum und bei Konzerten gibt es heutzutage nur Kaffee und Wasser. Wir achten auf unseren Blutdruck, nehmen Vitamine in Form von Nahrungsergänzungsmitteln und halten sogar Diäten ein. Wir zollen dem Alter eben Tribut.«...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

AbfahrplanDie nächsten Konzerte

EUROPE + EXODUS + PRETTY MAIDS + LOUDNESS + DORO + ACCEPT + ECLIPSE + PRIMORDIAL + GOD DETHRONED + TYGERS OF PAN TANG + u.v.m.12.07.2018
bis
14.07.2018
Balingen, MessegeländeBANG YOUR HEADTickets