RH #361RH vor 10 Jahren

Live is Life

RH #241

Man unkt ja gern, dass Rockbands auf Tour pausenlos die Wildsau raushängen lassen. Gucken wir mal etwas genauer hin.

Total spannend ist beispielsweise der On-the-road-Alltag von STATUS QUOs Francis Rossi:
»Nach der Show trinke ich noch ein Glas an der Backstage-Bar, schalte meinen iPod an und höre „Pavarotti´s Greatest Hits“. Dann schreibe ich in meinem Zimmer unseres Busses noch ein paar Riffs, rauche einen Joint und schlafe ein.«
HARDCORE SUPERSTAR legen immerhin Wert auf eine abwechslungsreiche Getränkekarte und lagern in ihrem Nightliner »Bier und Alkohol«.
Ganz besonders aufregend geht´s in dem Vehikel von KREATOR und CELTIC FROST zu: Die Bands »räumen regelmäßig auf, rauchen nicht, staubsaugen, und sogar die Toilette blitzt nach 14 Tagen Tour noch wie neu«. Harter Alkohol ist passenderweise tabu. Daher muss der um das Unterhaltungsniveau seines Tourtagebuchs fürchtende Rock-Hard-Gesandte für Abhilfe sorgen: »Bereits am ersten Abend habe ich eine Flasche mit vorzüglichem Bourbon in der Koje zerbrochen. Danach mieft der ganze obere Stock noch drei Tage lang nach Schnaps.« Die Support-Acts WATAIN und LEGION OF THE DAMNED haben allerdings größere Sorgen als das Odeur des Gefährts. Sie dürfen einige Male nicht auftreten, weil zu wenig Platz auf der Bühne ist oder die lokalen Promoter schlicht verpennt haben, dass der Treck aus vier Bands besteht. Auch der Publikumszuspruch hält sich teilweise in Grenzen, trotz fair kalkulierter Eintritts- und Merch-Preise. »Die Fans meinen...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen