RH #339Interview

FEAR FACTORY

Vorsprung durch Technik

FEAR FACTORY

Die in der Kernbesetzung auf Dino Cazares und Burton C. Bell geschrumpften FEAR FACTORY legen mit „Genexus“ das neunte reguläre Studioalbum vor. Bei der Musik und dem Konzept setzt die einst so revolutionäre Band heutzutage eher auf Altbewährtes denn Innovation.

Dino Cazares zeigt sich am Telefon extrem begeistert vom neuesten Produkt aus der Angstfabrik:

»„Genexus“ geht in verschiedene Richtungen. ´Dielectric´ ist ein Song, der auf vielen FEAR FACTORY-Alben stehen könnte, zum Beispiel auf „Demanufacture“. ´Soul Hacker´ hingegen ist grooviger und erinnert eher an „Obsolete“, was auch für ´Church Of Execution´ gilt. ´Expiration Date´ erforscht hingegen mit seinem dunklen, elektronischen, balladesken Anstrich ein Territorium, das wir noch nie zuvor betreten haben. Dabei klingt das ganze Album aber immer noch typisch nach FEAR FACTORY.«

Während das Vorgängerwerk „The Industrialist“ mit einem Drumcomputer aufgenommen wurde, entschied man sich dieses Mal mit Mike Heller für einen Drummer aus Fleisch und Blut.

»Wir wollten wieder einen Hybriden erschaffen, was sich auch im Titel und Konzept von „Genexus“ widerspiegelt. Wir komponierten alle Songs mit einem Drumcomputer, ließen Mike Heller die Schlagzeug-Tracks im Studio aber live einspielen. Anschließend manipulierten wir die Sounds und fügten die künstlichen Samples, die an einen Drumcomputer erinnern, zu den Live-Aufnahmen hinzu.
Der Titel des Albums setzt sich aus den Wörtern „Genesis“ und „Nexus“ zusammen. Das steht für das...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsFEAR FACTORY

GenexusRH #339 - 2015
Nuclear Blast/Warner (48:02)FEAR FACTORY sorgten vor 20 Jahren mit ihrem revolut...
The IndustrialistRH #301 - 2012
AFM/Soulfood (49:10) „Mechanize“ war sicherlich kein schlechtes Album, aber...
MechanizeRH #273 - 2010
Mit ihrer einzigartigen, revolutionären Stilistik waren FEAR FACTORY in den Neu...
TransgressionRH #220 - 2005
(53:02) Nein, ein zweites „Archetype“ oder eine ähnlich geartete Annäheru...
ArchetypeRH #204 - 2004
(59:08) Die Spannung war groß: Wie würden FEAR FACTORY wohl ohne ihren langj...
HatefilesRH #192 - 2003
(71:35) Mit was haben wir es hier eigentlich zu tun? Leichenfledderei an einer ...
ConcreteRH #184 - 2002
Das nenne ich perfekte Arbeit der Marketingabteilung und gleichzeitig Vergangenh...
DigimortalRH #168 - 2001
(43:18) FEAR FACTORY waren mal die fortschrittlichste Metal-Band ihrer Zeit. Die...
ObsoleteRH #135 - 1998
Mühlmann hat in seinem Studio-Bericht im vorletzten Heft nicht zuviel versproch...
Remanufacture (Cloning Technology)RH #121 - 1997
Mit diesem Remix-Album stoßen FEAR FACTORY endgültig in die Cyberwelt vor, die...
Remanufacture (Cloning Technology)RH #121 - 1997
Ich bin kein Techno-, EBM- oder Sonstwas-Kenner und will hier gar nicht erst ver...
DemanufactureRH #98 - 1995
Wahnsinn! Als ich diese Scheibe zum allerersten Mal auf einer schäbigen Auto-St...
Fear Is The MindkillerRH #72 - 1993
Nee, Freunde, das ist keine neue FEAR FACTORY-Scheibe. Die mittlerweile fünfkö...
Soul Of A New MachineRH #65 - 1992
Eins vorweg: "Soul Of A New Machine" ist das ungewöhnlichste Death Metal-Alburn...
Demanufacture1995
Entsprungen sind FEAR FACTORY eigentlich der Death Metal-Szene, und diesen Einsc...