RH #328Interview

TED NUGENT

Feind hört mit

TED NUGENT

Nach sieben Jahren Pause feuert TED NUGENT der Rockwelt mit „Shutup & Jam!“ ein neues Studioalbum um die Ohren, das in unserer August-Ausgabe umgehend in „Dynamit“-Gewässern fischte. Der 66-Jährige kann´s also noch. Und auch sonst ist auf den amerikanischen Gitarristen und Sänger Verlass. Er schafft es im Interview, selbst die unverfänglichsten Themen zu politischen Diskursen zu nutzen, und versprüht so viel Charme und Leidenschaft, dass Zompf Kupfer nur noch mit ´nem Stetson auf dem Kopf durch die Redaktion stolziert.

Ted, du hast dir mit der neuen Platte echt Zeit gelassen.

»Ich habe unheimlich viel zu tun. Mein Leben ist total aufregend und abwechslungsreich. Ich bin dermaßen glücklich, dass es fast wehtut (lacht). Ich folge nur meinem Instinkt. Jeden Sommer gehe ich auf Tour und bin in einem kompletten Rock´n´Roll-Rausch. Wir spielen sechs Tage pro Woche. Ich brauche diese ständigen Bullshit-Day-offs nicht, die andere Bands scheinbar nötig haben. Manchmal rocken wir 20 oder 30 Gigs ohne Pause. Ich trete mir dermaßen selbst in den Arsch, dass ich nach einer Tour erst mal erledigt bin. Wie der große Filmheld Dirty Harry schon sagte: Ein guter Mann kennt seine Grenzen. Anschließend beginnt die Jagdsaison. Das ist für mich eine sehr spirituelle Erfahrung, mit der ich meine Batterien aufladen kann. Wir haben darüber häufig gesprochen. Du bist ja dieser Tofuesser, aber ich liebe dich trotzdem (er lacht schallend). Ich liebe Veganer. Ich esse schließlich nur Veganer (er lacht...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen