RH #304Krach von der Basis

LIE IN RUINS

FINNLAND-SPECIAL: »Doomiger und gleißender«

LIE IN RUINS

Interview mit LIE IN RUINS-Gitarrist Roni Ärling

Roni, wie kam es zur Auferstehung von Dissected als LIE IN RUINS?

»Wir gründeten Dissected 1993 und existierten einige Jahre, die Besetzung war ungefähr die vom „...Monuments“-Demo. Einige der alten Riffs fanden ihren Weg auf das besagte Demo. Es ist das Tape, das wir damals nie auf die Reihe bekommen haben. Wir probten viele Songs von Entombed, Grave und Dismember und erst recht spät eigene. Aber wir hatten es musikalisch noch nicht so raus und spielten auch nicht live. In anderen Bands blieben wir über die Jahre immer zusammen. Erst jetzt entwickeln wir langsam einen eigenen Sound.«

Welche finnischen Death-Metal-Klassiker muss man kennen?

»Die Frühwerke von Amorphis und Sentenced, wobei ich den Reiz der eigenen Szene erst nach den goldenen Jahren retrospektiv erkannt habe. Viele Bands hatten damals die gleichen Besetzungsprobleme wie wir und waren zudem gerade mal Teenager.«

Was ist Olari-Death-Metal, und wann gibt es einen Nachschlag?

»Olari ist der Vorort von Espoo, wo die Band ursprünglich geboren wurde. Zu viele Bands schreiben nur noch Songs und keine Alben mehr. Wir haben derzeit kein Label, wollen aber dieses Jahr mit den neuen Aufnahmen beginnen. Es wird in den Extremen sowohl doomiger als auch gleißender sein.« (btj)

 

www.lieinruins.deathmetal.fi

 

DISKOGRAFIE

...Monuments (Demo, 2005)
...Statues (Demo, 2006)
Demons, Rise (Demo, 2007)
Architecture Of The Dead (EP, 2008)
An Allegiance In Death (Split mit...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.