RH #297Interview

STEPHAN WEIDNER

Extrem erfrischend

STEPHAN WEIDNER

Neben einer ausgedehnten Tour und der damit einhergehenden „Autournomie“-Veröffentlichung seiner aktuellen Band Der W ist STEPHAN WEIDNER im vergangenen Jahr auch in Sachen Böhse Onkelz aktiv gewesen. Das Onkelz-Boxset „Lieder wie Orkane“ ist aber nicht nur Lebenszeichen der Band, sondern zieht auch Kritik nach sich. Gründe genug, ein ereignisreiches Jahr 2011 Revue passieren zu lassen.

Stephan, hast du für 2012 irgendwelche besonderen Vorsätze gefasst?

»Nein. Zumindest keine anderen als die, die man sich eh immer wieder vornimmt. Ich mache mir nicht erst am 31. Dezember oder dem 1. Januar Gedanken über Dinge, die ich an mir ändern möchte, sondern das ganze Jahr über. Ich versuche ständig, an mir zu arbeiten, und fixiere das nicht auf ein bestimmtes Datum. Weil diese Dinge aber eher persönlicher Natur sind, möchte ich sie nicht in die Öffentlichkeit hinausposaunen. Es muss ja nicht jeder meine Schwächen kennen (lacht).«

Hinter dir liegt ein extrem arbeitsintensives Jahr mit diversen Veröffentlichungen und einer Tour, die erst kurz vor Weihnachten zu Ende gegangen ist. Jeder, der euch live gesehen hat, war der Meinung, dass ihr euch im Vergleich zu den vorherigen Touren enorm verbessert habt. Siehst du das auch so?

»Ja. Die Band ist ein weiteres Stück zusammengewachsen, und auch ich persönlich habe einen großen Schritt nach vorne gemacht. Ich kann die Rolle des Gitarre spielenden Sängers nun endlich ausfüllen. Auch wenn man wie ich ein gewisses musikalisches Können und eine...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen