RH #296Interview

DOOGIE WHITE

Und Ritchie Blackmore hat gelacht

Dass DOOGIE WHITE hohe Ansprüche an die Qualität der eigenen Musik hat, beweist seine Aussage „I don´t do fillers, only at the dentist!“. Rock Hard fühlt dem in London residierenden Schotten, der vor allem für seine Arbeit bei Rainbow und Yngwie Malmsteen bekannt ist, anlässlich der Veröffentlichung seines ersten Soloalbums auf den Zahn.

Doogie, ist „As Yet Untitled“ genau das Rockalbum, das du aufnehmen wolltest?

»Ursprünglich hatte ich nie ein Soloalbum geplant. Als ich bei Yngwie ausgestiegen bin, habe ich alle meine Freunde angerufen und mit ihnen zusammen Songs geschrieben und aufgenommen. Das ging über einen Zeitraum von mehreren Jahren, hat eine Menge Spaß gemacht und ist der Grund dafür, dass das Material so vielfältig ist. Mit Craig Goldy habe ich beispielsweise sieben Songs komponiert, und so nach und nach entstand dann die Idee, das Material als Soloalbum zu veröffentlichen.«

Stilistisch einordnen lässt sich „As Yet Untitled“ am besten unter dem Begriff Classic Rock.

»Alles andere hätte ja auch keinen Sinn gemacht. Ich bin kein Thrash- oder Death-Metaller und auch kein Balladen-Kasper. Ich stehe auf den guten Hardrock der alten Schule, denn mit dem bin ich aufgewachsen. Von daher gebe ich gerne zu, dass man die eine oder andere musikalische Parallele zu den Topbands des Genres finden kann. Man muss nicht mal besonders genau hinhören (lacht).«

Die Liste der Musiker, die mit dir auf „As Yet Untitled“ zusammengearbeitet haben, ist beeindruckend hochkarätig. Mich...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen