RH #271Interview

BONAFIDE

Abrocken und Tee trinken

 

Mit ihrem zweiten Album „Something´s Dripping“ haben BONAFIDE qualitativ und härtemäßig einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht. Im Spätherbst teilt man sich mehrere Wochen mit Crucified Barbara einen Tourbus - mit einer Band, mit der zumindest Sänger und Gitarrist Pontus mehr verbindet als gemeinsame Konzertreisen. 

 

 

Euer neues Album „Something´s Dripping“ kommt ´ne ganze Spur kräftiger um die Ecke als euer Debüt. Hattet ihr das beim Songwriting angestrebt, oder war das ein natürlicher Entwicklungsprozess?

Mikael (g.): »Ich denke, das liegt daran, dass wir mittlerweile zu einer Einheit zusammengewachsen sind. Der Fakt, dass wir die neuen Songs vor den Aufnahmen sehr oft live gespielt haben, und die größere und fettere Produktion dürften ebenso ihren Teil dazu beigetragen haben.«

Pontus: »Vor dem Songwriting war es schon mein Ziel, ein bisschen mehr harten Rock in unseren Sound zu bringen, die eher langsamen und bluesigen Sachen außen vor zu lassen und lieber Vollgas zu geben.«

 

„Fill Your Head With Rock“ ist schon seit Jahren der offizielle Slogan des „Sweden Rock“-Festivals. Wird euer gleichnamiger Song jetzt die offizielle Hymne des Open Airs?

Mikael: »Ich glaube nicht - zumindest nicht offiziell. Aber ich denke, Pontus hat einen sehr guten Job gemacht, als er gebeten wurde, einen Song zu dem Sampler beizusteuern, den das Festival veröffentlicht hat. Für unser neues Album haben wir ihn dann noch mal aufgenommen, weil er live zu den Stücken gehört, die am...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen