RH #259Interview

ALL THAT REMAINS

New York City Don´t Mean Nothing

Mit „Overcome“ steht das vierte Langeisen der US-Metaller ALL THAT REMAINS in den Läden. Konnte man die Band bislang recht zielsicher im Killswitch-Engage-Fahrwasser verorten, so ist das neue Werk hörbar um Eigenständigkeit bemüht. Wir sprachen mit Frontmann Philip Labonte, der sich zum Zeitpunkt des Interviews in Los Angeles befand.

Philip, eine Woche eurer US-Tour ist vorbei. Wie läuft es?

»Absolut fantastisch! Wir sind Co-Headliner für Trivium. Das gibt uns die Chance, direkt nach dem Release des Albums viele Shows zu spielen. Wir werden nett behandelt, die Fans sind unglaublich gut drauf, und es ist natürlich schön zu sehen, dass unsere neuen Songs so gut ankommen.«

Mich wundert, dass ihr immer noch keine Headliner-Tour macht. Immerhin spielt ihr pro Jahr bei euch in der Heimat gut 150 Shows, und euer letztes Album hat sich über 100.000 Mal verkauft. Wieso blast ihr dem Headliner das Geld in den Arsch?

»Wir werden 2009 unsere erste richtige Headliner-Tour in der Heimat machen. Freilich überlegen wir schon eine Weile, ob wir auch allein auf Tour gehen können. Aber hier in den USA ist das etwas schwieriger als in Europa.«

Wieso?

»Weil die Distanzen einfach größer sind. Es ist relativ einfach, an der Ostküste und Westküste viele Fans zu finden und die Clubs vollzubekommen. Aber im Landesinneren dauert es schon eine ganze Weile. Es ist echt harte Arbeit, bis man von Ost nach West mit dem Bus fahren kann und immer ausreichend viele Fans pro Abend in den Clubs hat. Man darf...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen