RH #200Krach von der Basis

LAY DOWN ROTTEN

Grooven mit dem Mettgott - Krach von der Basis

Außer vier halbwegs gruseligen Gespenstern aus alten Volkssagen hatte das hessische Städtchen Herborn bislang nicht viel an Aufregendem zu bieten. Seit einiger Zeit treiben unter dem Namen LAY DOWN ROTTEN allerdings vier weitere Schreckgestalten ihr Unwesen. Sie bringen die altehrwürdigen Stadtmauern mit ihrem Debütlangeisen „Paralyzed By Fear“ zum Beben und montieren mit mächtigen Death-Metal-Hymnen die Schädel im Sekundentakt ab.

Gegründet wurde die auch live amtlich killende Band 1999 zunächst als Soloprojekt von Sänger und Gitarrist Daniel Jakobi.

»Ich hatte vorher in einer Power-Metal-Band gespielt. Da ich mir aber privat fast ausschließlich Death Metal reingezogen habe, sammelten sich im Laufe der Zeit so einige Ideen in dieser Richtung an. Ich nahm dann einige davon auf und spielte die Sachen verschiedenen Leuten vor. Da die Reaktionen recht positiv waren, suchte ich nach Musikern, mit denen ich die Songs auch live umsetzen konnte, woraus dann eine richtige Band wurde.«

Musikalisch geht man dabei nicht streng dogmatisch vor, sondern bedient sich aus dem reichhaltigen Fundus der verschiedenen Death-Metal-Stilistiken und verwurstet die Zutaten zu einem gleichsam durchschlagskräftigen wie abwechslungsreichen Old-School-Soundgebräu.

»Grundsätzlich sind wir offen für alles. Mit mir und dem zweiten Gitarristen Daniel Brenner gibt es zwei Hauptsongwriter in der Band. Während er stärker vom alten US-Death-Metal beeinflusst ist und auch gerne Thrash hört, wurde ich stärker...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen