RH #172Interview

DOUBLE DEALER

Gut durchgebraten

In Japan gedeihen Gitarristen traditioneller Blackmore-Prägung im Gegensatz zu brauchbaren Sängern sehr gut. Norifuma Shima, der Flitzefinger von DOUBLE DEALER (und Concerto Moon), hat sich jedoch mit Takenori Shimoyama die Dienste des besten Nippon-Shouters gesichert, der internationale Vergleiche nicht zu scheuen braucht. Mit "Deride At The Top" hat das dynamische Duo ein Album abgeliefert, das wohl als Hardrock-Sensation des Jahres 2001 in die Annalen eingehen wird.

»Ich wollte schon lange etwas mit Shimoyama machen«, erklärt Shima mit Umweg über eine völlig überforderte Übersetzerin, die gemäß dem uralten Witz die umfangreichen Monologe meines Gesprächspartners einsilbig ins Englische überträgt. »Ich kannte seine Band Saber Tiger sehr gut, und schließlich haben wir von Concerto Moon uns mit ihnen zusammengeschlossen und DOUBLE DEALER gegründet. Zu Concerto Moon muss ich noch sagen, dass ich diese Band mittlerweile mehr als Soloprojekt ansehe. Meine Hauptband sind jedoch DOUBLE DEALER. Sollte ich mich jemals für eine meiner beiden Bands entscheiden müssen, dann sicher für DOUBLE DEALER!«

Der vorher erwähnte Zusammenschluss sieht im Detail so aus, dass Keyboarder Toshiyuki Koike und Bassist Kohasaku Mitane von Concerto Moon sowie Schlagzeuger Yoshia Isoda von Saber Tiger das Line-up neben den beiden Hauptdarstellern komplettieren. Nachdem beide Nebenbands simultan zu DOUBLE DEALER immer noch existieren, dürfte es sogar für japanische Fans ziemlich schwierig sein,...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen