RH #170Interview

STONE TEMPLE PILOTS

Wunder gibt es immer wieder

And the winner is: STONE TEMPLE PILOTS! Während sich die meisten Zeitgenossen des Quartetts aus San Diego längst aufgelöst und in alle Winde zerstreut haben, mehr oder weniger erfolgreich solo vor sich hin dümpeln oder - wie im Falle Pearl Jam - gerne mal wieder einen Hit hätten, gehen die Platin-Jungs um Frontmann Scott Weiland nach internen Turbulenzen und einer zwischenzeitlichen Bruchlandung unbeirrt ihren Weg und erleben gerade ihren zweiten Frühling.

Mit ihrem neuen Album „Shangri-La Dee Da“ legen die Pilots das wohl reifste Werk der Bandgeschichte vor, mit dem sich die einstigen Grunge-Stiefkinder endgültig als die Led Zeppelin der Neuzeit etablieren.

„Shangri-La Dee Da“: Ist da der Name Programm, Scott?

»Yeah, momentan ist alles gut!«, bestätigt ein bestens aufgelegter Scott Weiland, als wir uns nach zwei geplatzten Terminen und einer schlechten Handy-Verbindung endlich vernünftig unterhalten können. »Die Idee zu „Shangri-La“ schwirrte uns eigentlich schon seit ich aus dem Knast bin und wir für „No. 4“ auf Tour gingen im Kopf herum. Das ganze Umfeld und die Umgebung, in der wir das neue Album aufnahmen, haben uns dann in diesem Gedanken nur noch bekräftigt. Wir mieteten für die Sessions ein wunderschönes Haus in Malibu und zogen mit Sack und Pack gemeinsam ein. Es war ein malerisch schöner Ort, und die Energie war fantastisch. Allerdings ist „Shangri-La Dee Da“ auch ein bisschen ironisch gemeint: „Ja, alles ist großartig - na und?“«

„Shangri-La Dee Da“ ist nicht...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen