RH #162Interview

KNORKATOR

Interaktive Stuhlgang-Prosa

Der humorlose Teil der deutschen Bevölkerung - und auch des Rock Hard - ist sich felsenfest einig, dass die Herren Stumpen, Buzz Dee und Alf Ator nicht viel mit Kunst und Kultur zu tun haben. In Wirklichkeit sind die drei Berliner Vollpatienten aber die zu Fleisch gewordene Verkörperung von fahrenden Musikanten.

Vorausscheidung zum Grand Prix d´Eurovision, Stadtfeste in Ober-, Nieder- oder Unterumpfingen, With Full Force Open Air, Wacken Open Air, "TV Total", mal eben das dritte Album namens "Tribute to uns selbst" aufnehmen - bunter kann ein Terminkalender nicht sein. Ist diese Welt ein einziges Heavy Metal-Paradies, sind KNORKATOR ein Furunkel, das man mit sich herumschleppen muss, ob man nun will oder nicht - oder sind wir nicht alle ein bisschen Stefan Raab? (Oder zumindest ein bisschen Klapsmühlo... - Red.)

Alf Ator: »Wir passen nirgendwo wie maßgeschneidert rein. Also treten wir - egal ob Punk- oder Schlagerfestival - mit der gleichen Souveränität auf.«

Wie definiert ihr denn Souveränität?

Alf Ator: »Wir tun so, als gäbe es auf dieser Welt nichts anderes als KNORKATOR.«

Ab wann darf eine Band sich selbst Tribut zollen?

Buzz Dee: »Ab der ersten Platte.«

Stumpen: »Aber wir wollen nicht so unverschämt wie andere Bands sein und haben bis zur dritten Scheibe gewartet. Obwohl es uns schon in den Fingern gejuckt hatte.«

Alf Ator: »Es war abzusehen, dass es in den nächsten zehn Jahren keine Band geben wird, die uns Tribut zollt. Also mussten wir diesen wichtigen Job...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen