RH #116Interview

ARENA

Nonnenmob aus Kasachstan

Eine Progrock-Band auf Europa-Tour? Das ist heutzutage so selten wie ein gutes Spiel der Frankfurter Eintracht. ARENA wagten trotz aller schlechten Prognosen den Sprung über den Ärmelkanal und rockten das Festland. Mit dabei: der obligatorische RH-Spion.

Ich sitze mit den beiden Bandgründern und Songwritern Clive Nolan (Keyboards) und Mick Pointer (Drums) in einer gemütlichen Hamburger Kneipe gegenüber dem Logo, jenem Club, in dem ARENA wenige Stunden später den dritten ihrer 15 Euro-Gigs spielen werden (Review auf den Liveseiten dieser Ausgabe). Vor der Halle steht ein verdammt fetter Tourbus ("Den hatten Oasis im letzten Jahr", flüstert mir Clive vor Interviewbeginn zu), in dem der Rest der Combo nach einem Reeperbahnbummel abhängt.

Der Gig in Hamburg ist erst der neunte, den ARENA mit ihren Neuzugängen, Basser John Jowitt (nebenbei noch bei IQ aktiv) und Sänger Paul Wrightson, bestreiten. Deren Vorgänger Cliff Orsi und John Carson mußten laut Clive "eher aus persönlichen als aus musikalischen Gründen gehen. Unser Verhältnis zu unserem alten Basser Cliff stimmte schon länger nicht mehr, und John hatte extreme psychische Probleme, die es ihm unmöglich machten, mit uns zu touren. An dem Tag, als unser Debüt „Songs From The Lions Cage“ veröffentlicht wurde, erlitt er einen Zusammenbruch und war daraufhin vier Monate lang permanent auf Drogen. Nachdem er sich wieder halbwegs erholt hatte, wollten wir auf Tour gehen, doch kurz vor dem Startschuß gab uns John den Laufpaß, so...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.

ReviewsARENA

The Unquiet SkyRH #337 - 2015
Verglas/Soulfood (55:41)Auch der zweite Versuch der britischen Neoprogger, mit S...
RaptureRH #313 - 2013
(Metal Mind) Nach sechs Jahren Beinahe-Funkstille meldeten sich die  Neo-B...
The Seventh Degree Of SeparationRH #297 - 2012
Verglas/SPV (56:04) Sechs lange Jahre musste man ertragen, wie sich Keyboarder ...
Pepper´s GhostRH #212 - 2005
(52:36) Nach der komplexen Contagi...-Trilogie stand den britischen Soundtüft...
Live And Life
(105:10) Die Frage, ob eine weitere Doppel-Live-CD, die dritte insgesamt, unbe...
Caught In The Act
Die ähnlich aufgemachten DVD-Debüts von ARENA und JADIS wurden an zwei aufeina...
Contagium
(Audio-Teil: 23:35) Nach „Contagious“ der zweite EP-Nachschlag zum „Conta...
Contagion
(58:50) Es ist schon ein gewaltiges Kunststück, was den britischen Prog/Bombas...
Breakfast In Biarritz
(CD-Teil: 79:01) Eigentlich sollte man als Proggie vor Freude im Achteck springe...
Immortal?
Trotz der Abgänge von Sänger Paul Wrightson und Basser John Jowitt schaffen es...
The Visitor - Revisited
Klar, diese CD ist eigentlich kein Fall für unsere Review-Seiten, weil sie nur ...
The Visitor
Schön, daß man von Bands, die man eigentlich in- und auswendig zu kennen glaub...
The Cry
ARENA haben ihr Versprechen wahr gemacht und die 'Crying For Help'-Zwischenstüc...
Pride
Nanu, habe ich die falsche CD in den Schacht geschoben? Der Opener 'Welcome To T...
Songs From The Lions Cage
Ich gebe zu, daß mir beim Anhören dieser Scheibe so manche Nostalgieträne aus...
 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen