News


Foto: Sam Taylor Johnson/Sony Music

News 21.01.2020, 15:40

OZZY OSBOURNE - Parkinson-Erkrankung diagnostiziert

Ozzy Osbourne hat in einem Interview preisgegeben, dass bei ihm im Februar 2019 eine Parkinson-Erkrankung diagnostiziert worden ist.

Ozzy und Sharon Osbourne sprechen in einem exklusiven Interview mit Robin Roberts von "Good Morning America" über seinen Gesundheitszustand. Nach einem Sturz im vergangenen Februar wurde bei Ozzy eine milde Form der Parkinson-Erkrankung diagnostiziert. Ozzy dazu: "Es war eine schreckliche Zeit für uns alle. Ich habe meine letzte Show Silvester 2018 gespielt. Anfang 2019 bin ich schlimm gestürzt. Ich musste mich am Nacken operieren lassen, was meine Nerven beschädigt hat. Die Ärzte fanden dann heraus, dass ich an einer milden Form der Parkinson-Erkrankung leide."

Sharon ergänzt: "Es handelt sich um PRKN 2. Es gibt viele verschiedene Formen von Parkinson. Die Krankheit ist alles andere als ein Todesurteil, aber sie betrifft bestimmte Nerven im Körper. Nach zwei guten Tagen hat man auch mal einen richtig schlechten Tag."

Ozzy betont, dass ihm die Unterstützung seiner Fans während seiner Zeit der gesundheitlichen Probleme enorm weitergeholfen habe: "Sind sind meine Luft, die ich zum Atmen brauche. Ich fühle mich nun besser, dass ich ihnen mitteilen kann, dass ich unter Parkinson leide. Und ich hoffe, dass sie mir treu bleiben und für mich da sind, denn ich brauche sie."

Ozzys Parkinson-Erkrankung und seine Nervenschmerzen werden nun mit Medikamenten behandelt. Sein neues Album "Ordinary Man" erscheint am 21. Februar.

Das vollständige "Good Morning America"-Interview könnt ihr hier sehen.

Bands:
OZZY OSBOURNE
Autor:
Ronny Bittner

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.