Review

Reviews 8.5

UFO

The Monkey Puzzle

Ausgabe: RH 233

(46:15)

Es soll immer noch Skeptiker geben, die meinen, dass Vinnie Moore nicht zu UFO passt und alles zerdudelt. Die sollten sich schleunigst „The Monkey Puzzle“ reinziehen, wo der gute Vinnie so songdienlich wie nie spielt und nebenbei auch zeigt, dass superbe Technik nicht automatisch jegliches Feeling ausschließt. Zu ganz großer Form läuft er bei der Halbballade ´Drink Too Much´ auf. Den Song hätte ein Michael Schenker in Hochform auch nicht besser hingekriegt. Wenn wir schon beim Thema Hochform sind: Phil Mogg mag nicht mehr der athletische Heldentenor früherer Tage sein; besser als jetzt war er jedoch nie! Was er an Strahlkraft abgelegt hat, hat er an Tiefe gewonnen. Mit seiner whiskeygegerbten Stimme erzählt er uns Jungspunden sehr ein- und wenig aufdringlich aus seinem Leben.

„The Monkey Puzzle“ ist ein persönliches, fast intimes UFO-Album geworden. Der nachdenklichen Grundstimmung entziehen sich jedoch die straighten Rocker ´Hard Being Me´ und ´Rolling Man´ sowie das bluesige Lehrstück ´World Cruise´.

Ich freue mich schon auf die nächste Tour!

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.