Review

Reviews 6.5

UFO

A Conspiracy Of Stars

Ausgabe: RH 334

Steamhammer/SPV (50:31)
Glaubt man Puristen, dann hat die Hardrock-Legende UFO spätestens seit 1981, also dem „The Wild, The Willing And The Innocent“-Album, ihre Daseinsberechtigung eingebüßt. Ich sehe das anders, denn Scheiben wie „Making Contact“ (1983) oder das aus der kurzlebigen Reunion mit Michael Schenker an der Gitarre resultierende „Walk On Water“ (1995) waren echte Highlights, und auch wenn die Veröffentlichungen dieses Jahrtausends nicht mehr den Punch und Drive der alkohol- und drogengeschwängerten Band-Frühphase aufweisen, war kein Totalausfall dabei. Wer UFO mag, wird auch an „A Conspiracy Of Stars“ Freude haben, denn Nummern wie das atmosphärische ´Precious Cargo´, das zu Beginn Western-Flair versprühende ´Ballad Of The Left Hand Gun´ oder ´Rollin´ Rollin´´ werden von einigen erstklassigen Vinnie-Moore-Soli abgerundet und erinnern mit ihrer wohltuenden Unaufgeregtheit an die Hochzeiten des britischen Hardrock. Mehr kann man von der Band heute nicht mehr erwarten.

Autor:
Thomas Kupfer
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.