Review

Reviews 5.0

TWILIGHT FORCE

Tales Of Ancient Prophecies

Ausgabe: RH 326

Black Lodge/Rough Trade (36:11)
Hoppla, schon wieder ´ne neue Rhapsody(-Of-Fire)-Platte? Ein Blick aufs Coverartwork verrät: Mitnichten, denn es handelt sich um das TWILIGHT FORCE-Debüt. Es ist tatsächlich bemerkenswert, mit welcher Konsequenz die fünf Burschen die typischen Turilli-Trademarks (neoklassizistisches Gitarren-Gegniedel, episch-ausladende Keyboard-Teppiche, Knödelgesang und Fantasy-Soundtrack-Einflüsse) verinnerlicht haben. Bedenkt man allerdings die Tatsache, dass es Rhapsody bereits in zweifacher Ausführung gibt, und hält sich zudem vor Augen, dass TWILIGHT FORCE zu keinem Zeitpunkt die kompositorische Klasse ihrer offensichtlichen Vorbilder erreichen, ist die Band in erster Linie eines: überflüssig.

Autor:
Jens Peters
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.