Review

Reviews

The New York Hardcore Chronicles

Ausgabe: RH 366

(Stone Films)
Regisseur Drew Stone hat die ursprüngliche amerikanische Hardcore-Explosion an vorderster Front miterlebt, er pendelte zwischen New York City und Boston und war selbst in Bands wie The High And The Mighty sowie Antidote aktiv. Fünf Jahre nach seinem Einstandsfilm „All Ages“ über die Bostoner Szene folgt nun mit „The New York Hardcore Chronicles“ der zweite Streich. Die Herangehensweise hat sich nicht verändert: Stones Dokumentationen kommen ohne einordnenden Kommentar aus und leben in erster Linie von den lebhaften Erinnerungen ihrer Protagonisten (sowie einigen qualitativ gar nicht mal so üblen Konzertschnipseln aus den frühen bis mittleren achtziger Jahren). Und an schillernden Figuren hat es der New Yorker Hardcore-Szene bekanntlich zu keinem Zeitpunkt gemangelt. Agnostic Fronts Vinnie Stigma pöbelt einen kinderwagenschiebenden Yuppie in der längst gentrifizierten Lower East Side schräg von der Seite an. Sein bester Kumpel Roger Miret ist wie immer die Stimme der Vernunft und propagiert noch heute den „Unity“-Gedanken. „Alleserfinder“ Harley Flanagan gibt Nachhilfe in Musiktheorie und erklärt, wie sich viele der frühen Cro-Mags-Nummern von Black Sabbath herleiten lassen. Selbst komische Kerle wie Ray Cappo (Youth Of Today, Revelation Records) hinterlassen auf Zelluloid einen halbwegs sympathischen Eindruck. Mit etwas Abstand merkt man „The New York Hardcore Chronicles“ (Untertitel „Forever And Always“) an, dass der Mann hinter der Kamera starke Sympathien für sein Sujet hegt. Ob nun die Rolle der Frauen in der Szene, die Crossover-Entwicklung in den späten achtziger Jahren, die Entstehungsgeschichte des NYHC-Logos (Scott Ian, aufgepasst!), Straight Edge oder Graffiti: Nach dem Studium von „The New York Hardcore Chronicles“ sind sämtliche Fragen geklärt.

Autor:
Matthias Mader

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.