Review

Reviews

SLIPKNOT

Day Of The Gusano

Ausgabe: RH 366

(Roadrunner/Warner)
Shawn Crahan hasst zwar feste Regeln, aber zumindest halten SLIPKNOT sich an ihre Angewohnheit, die Wartezeit zwischen zwei Studioalben mit einer DVD-Veröffentlichung zu überbrücken. „Day Of The Gusano“ hatte als Konzertdokumentation im September Kinopremiere, allerdings verwundert es, dass die DVD- und Blu-ray-Fassungen nur das Konzert, nicht jedoch die Doku-Teile enthalten, die SLIPKNOT im Kino u.a. in Interaktion mit ihren Fans und beim Sightseeing zeigten. Wer also den Weg ins Kino nicht angetreten hat, hat wohl auf Lebenszeit seine Chance verwirkt, dieses Material zu Gesicht zu bekommen. Ein ziemlich fragwürdiges Veröffentlichungsmodell, zu dem wir Clown im Interview dieser Ausgabe gerne befragt hätten, allerdings war erst bei Eintreffen der fertigen DVD kurz vor Redaktionsschluss klar, dass als Ausstattung „lediglich“ das gesamte Konzert zu sehen ist. Anyway: Der Livemitschnitt zeigt, dass die Band nach der Veröffentlichung von „.5: The Gray Chapter“ einen zweiten Frühling erlebt. Corey Taylor singt so gut wie nie zuvor, und die beiden neuen Musiker Jay Weinberg und Alex Venturella haben sich gut integriert. Allerdings leidet das Live-Material etwas unter dem zu hektischen Schnitt und zu wenig Licht. Von daher wurde der SLIPKNOT-typische Bühnenwahnsinn auf „Disasterpieces“ und „(sic)nesses“ filmisch etwas besser eingefangen.

Autor:
Ronny Bittner

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.