Review

Reviews 8.0
Heavy Metal

METAL INQUISITOR

Panopticon

Label: Massacre/Soulfood
Dauer: 42:45
Ausgabe: RH 381

Die Veröffentlichungsschlagzahl war bei METAL INQUISITOR noch nie sonderlich hoch, „Panopticon“ ist erst das fünfte Studioalbum seit dem 2002er Debüt „The Apparition“, und seit dem Vorgänger „Ultima Ratio Regis“, der mir durchaus noch in den Ohren klingelt, sind geschlagene fünf Jahre ins Land gezogen. Trotzdem passt der Begriff „Hobbyband“ nicht so richtig zu den Koblenzern, vor allem Super-Gitarrist Blumi ist nämlich ein fanatischer Tüftler, dem man an der Axt kein X für ein U vormacht und dessen große Liebe zur New Wave Of British Heavy Metal tatsächlich obsessiv zu sein scheint, legt man die Sahne-Riffs zugrunde, die er zusammen mit seinem Kompagnon T.P. mindestens im Dutzend rauspfeffert. Dabei zitieren die Desaster-Kumpels natürlich einmal mehr die Großen der späten Siebziger und frühen Achtziger wie Maiden und Saxon (´Change Of Front´!), lassen aber auch immer wieder dieses typische Underground-Feeling durchscheinen, wie es vor allem 1.666 7“-only-Truppen transportiert haben, die selbst heute nur Mercyful Mader und vielleicht noch dessen Spezi John Tucker kennen. Die Hits des Albums hauen einem auch diesmal schon in der ersten Hälfte fett auf die Backen, der Opener ´Free Fire Zone´ zum Beispiel macht seinem Titel alle Ehre, und ´Beyond Nightmares´ tönt im Refrain sogar noch zwingender. Hinten raus muss man aber ebenfalls keine Langeweile befürchten: ´War Of The Priests´ ledert erneut mit heißer Hook los, und beim flotten ´Discipline And Punish´ ziehen METAL INQUISITOR ganz am Ende dermaßen die Zügel an, dass selbst Peters ganz anders wird. Und DAS will wirklich was heißen!

Autor:
Boris Kaiser
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.