Review

Reviews 8.5

H.E.A.T.

Into The Great Unknown

Label: Earmusic/Edel
Dauer: 44:49
Erscheinungsdatum: 20.09.2017
Ausgabe: RH 365

Passend zum knalligen Spätsommer lassen es H.E.A.T auf ihrem fünften Album „Into The Great Unknown“ in gewohnter Manier krachen und sorgen für musikalischen Sonnenschein. Auch nach dem Abgang von Gitarrist Eric Rivers und der Rückkehr seines ehemaligen Partners Dave Dalone enthält der melodische Hardrock des Fünfers so viel Bombast und Hymnenfaktor, dass der Hörer förmlich überrollt wird. Dennoch wirkt dies bei H.E.A.T nie billig oder aufgesetzt. Mit dem Dare-artigen ´Eye Of The Storm´ beweisen die Schweden, dass sie auch mit großen Emotionen umgehen können, ohne dabei in den Schmalztopf zu fallen. Ganz egal, wie sich das Wetter entwickeln wird, heiß bleibt es auf alle Fälle. Dafür werden H.E.A.T schon sorgen.

Autor:
Stefan Glas
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos