Review

Reviews 9.0

GRIP INC.

Incorporated

Ausgabe: RH 203

(48:15)

Was erwartet man von GRIP INC., nachdem man von der Tatsache überrascht worden ist, dass die Band ihren Sarg verlassen hat? Eigentlich hatte ich das Gefühl, dass Waldemar Sorychta, Dave Lombardo und Gus Chambers mit ihrem dritten und bis dato letzten Album „Solidify“ (1999) alles gesagt hätten. Also: Klappe zu, Affe tot. Insofern war ich skeptisch, ob vier Jahre später „Incorporated“ überhaupt sein muss. Dennoch steht unter dieser Kritik eine Neun.

Denn alles ist anders: Erstmals beanspruchte die globale Dreierbande komplette künstlerische Freiheit, ließ sich nicht von stilistischen Ketten fesseln, ignorierte Erwartungen und setzte Musik mit einem grenzenlosen Kosmos gleich. Hauptsongschreiber Sorychta denkt mehrdimensional. Denn so einfach, straight und brutalmetallisch das Grundgerüst seiner Songs auch erscheinen mag, so abenteuerlich und verwoben schmückt er die Stücke aus. Ein Orkan an Akustikgitarren, Synth-Teppichen, leichtfüßigen Flamenco-Spielereien, Sitar- und Cello-Klängen und Chören. Natürlich hämmert das Duo Sorychta/Lombardo auch zwei, drei Slayer-Attacken auf dieser Platte. Nur: Früher waren diese straighten Thrasher die Highlights, heute stehen sie allerhöchstens auf gleicher Höhe, wenn nicht sogar im Schatten des groß angelegten Ausbruchs aus gängigen Schemata. Nix mit Strophe/Refrain/Strophe-Einerlei. Und nix mit platter Aggression. Subtil ist es, clever ist es, unglaublich ambitioniert ist es, dieses neue Album. Das gilt auch für den Gesang: So facettenreich, ausdrucksstark und souverän klang Gus Chambers nie zuvor. „Incorporated“ bebt in der Seele.

Respekt, meine Herren!

Autor:
Wolf-Rüdiger Mühlmann
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.