Review

Reviews 7.5
Black Metal Doom Metal

DOWNFALL OF GAIA

Ethic Of Radical Finitude

Label: Metal Blade/Sony
Dauer: 40:10
Ausgabe: RH 381

Schade, aber es bleibt dabei: DOWNFALL OF GAIA haben es auch bei der Produktion ihres neuen Albums nicht geschafft, jene Energie ins Studio zu übertragen, die sie zu einem der intensivsten Live-Acts im extremen Bereich macht. Wo andere aufwändige Bühnenshows choreografieren, genügen der deutschen Band zum Mitreißen nur flackerndes Blitzlicht und ihr amerikanischer Schlagzeuger, der um sein Leben zu trommeln scheint. „Ethic Of Radical Finitude“ ist aber mal wieder „nur“ eine solide Mischung aus Black Metal und Sludge mit wohldosierten Postrock-Stilmitteln von der süßlich flirrenden Gitarre bis zum Ambient-Rauschen. Derart entrückte Momente lassen den Gewitterhimmel vorübergehend aufklaren, doch die Zeichen stehen meistens auf Sturm, und manisches Geschrei bestätigt den Eindruck endgültig, die Gruppe sei entweder sklavisch formtreu oder sich selbst genug. (Die Meinungen gehen hier innerhalb der Redaktion etwas auseinander: Meine Wenigkeit z.B. findet durchaus, dass die Band sehr wohl in der Lage ist, ihre Live-Energie auf Platte einzufangen. Auch „Ethic Of Radical Finitude“ stellt demnach ein sehr gelungenes „Post-Black-Metal“-Statement dar, das Genre-Fans von der ersten Sekunde an abholen dürfte. - bk)

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.