Review

Reviews

DIO

RONNIE JAMES DIO - THIS IS YOUR LIFE

Ausgabe: RH 323

BONUSBOMBE

Rhino/Warner (69:21)

13 Coversongs von DIO-Worshippern für DIO-Worshipper (der 14. Track des Albums, die mit Pianoklängen unterlegte Ballade ´This Is Your Life´, stammt vom Meister himself und erschien 1996 auf „Angry Machines") und solche, die es werden wollen. Im Gegensatz zu manch anderem lauwarmen Tribute, bei dem sich die B- und C-Prominenz die Klinke in die Hand geben darf, sind hier fast ausschließlich musikalische Hochkaräter am Werk und fahren bisher Unveröffentlichtes auf. Ausnahmen von der Regel sind Doro mit ´Egypt (The Chains Are On)´, Adrenaline Mob mit ´The Mob Rules´ und Killswitch Engage mit ´Holy Diver´, deren Interpretationen dieser Großartigkeiten bereits bekannt waren. Der Rest des Samplers, dessen Schwergewicht vor allem auf den Rainbow-Zeiten des Maestros liegt, ist - abgesehen von den eher verzichtbaren Halestorm und Tenacious D, die ´The Last In Line´ ketzerisch ein Flötensolo (!) spendieren - jedoch allererste Sahne: Anthrax geben eine tolle Version von ´Neon Knights´ zum Besten, Corey Taylor zieht sich bei ´Rainbow In The Dark´ erstaunlich gut aus der Affäre, Saxons Biff bringt mit Motörhead als Backing-Band (!) ´Starstruck´ zum Swingen, und Glenn Huges singt sich zwar etwas pathetisch, aber dennoch einfühlsam bei ´Catch The Rainbow´ den Arsch ab.
Dazu gibt´s ´I´, das Oni Logan (ex-Lynch-Mob) mit Unterstützung des früheren DIO-Gitarristen Rowan Robertson vertont, die Scorpions, die ´Temple Of The King´ brillant umsetzen, und zwei Sahnehäubchen, auf die wohl die meisten Leute gespannt waren: den Über-Epic ´Man On The Silver Mountain´ mit Rob Halford am Mikro und das neunminütige Metallica-Medley, das mit ´A Light In The Black´, ´Tarot Woman´, ´Stargazer´ und ´Kill The King´ gleich vier Rainbow-Meisterwerke vereint. Während der Metal-Gott bei seiner Coverversion mit dem durchaus gelungenen Experiment, typische Priest-Grooves mit Southern-Rock-Einflüssen zu kombinieren, überrascht, wiederholen Metallica genau das, was ihnen schon bei ihrem Mercyful-Fate-Medley gelungen ist: Mit knackigen Breaks verschmelzen sie die Songs zu einem großen Ganzen, verpassen ihnen den charakteristischen Metalli-Sound und machen die Rainbow-Klassiker so zu ihrem eigenen Song. Dieses Medley dürfen Hetfield & Co. bei den nächsten Konzerten gerne in die Setlist aufnehmen.
Bei „This Is Your Life" stimmt darüber hinaus nicht nur die Qualität: Die Erlöse der Albumverkäufe kommen einem guten Zweck zu und gehen an den „Ronnie James Dio Stand Up And Shout"-Fonds.

Autor:
Thomas Kupfer
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos