Review

Reviews

DEEP PURPLE

Live At The NEC

Ausgabe: RH 354

(Eagle Vision/Edel)
Am 19. September 2002 absolvierte der unvergessene Jon Lord in Ipswich seinen letzten Gig mit DEEP PURPLE, fünf Tage zuvor ließ man die Show in Birmingham mitschneiden und veröffentlichte sie als Goodie inklusive unterhaltsamer Interviews in der tollen „Around The World Live“-Box. Jetzt gibt´s „Live At The NEC“ auch als eigenständige Disc. Die Bildqualität ist aufgrund einiger nicht ganz so hochwertiger Kameras nicht die allerbeste, aber dafür zockt die Band umso mitreißender und improvisationsfreudiger, und die Setlist enthält mit ´Mary Long´ vom „Who Do We Think We Are“-Album eine zuvor nur selten gespielte Nummer.
In der ersten Hälfte der Show führt sich Don Airey als neuer Purple-Tastenmann exzellent ein, in der zweiten stellt sich Lord – teilweise zusammen mit Don – in die Orgelburg. Ein letztes Mal ´Perfect Strangers´, ´Speed King´, ´Smoke On The Water´, ´Hush´, ´Highway Star´, dann tritt der große alte Mann der Hammondorgel ohne viel Tamtam, aber mit Tränen in den Augen ab. Bewegend.

Autor:
Michael Rensen
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.