Review

Reviews 7.0

BRUCE SOORD

Bruce Soord

Ausgabe: RH 345

Auf seinem selbstbetitelten, fast im Alleingang eingespielten Solodebüt (Kscope/Edel) lässt es The-Pineapple-Thief-Boss BRUCE SOORD betont ruhig, teilweise fast schon verträumt angehen. Vieles klingt wie Steven Wilson light, ergänzt um relaxte Ambient-Klänge und Singer/Songwriter-Intimitäten. Ab und zu wird´s arg glatt, unterm Strich überwiegen aber die guten, stimmungsvollen Momente.


Dieses Review ist Teil der "Dr. Prog"-Reihe.

Autor:
Michael Rensen
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos