Review

Reviews 6.0

ATROCITY

Masters Of Darkness

Label: Massacre/Soulfood
Dauer: 17:05
Erscheinungsdatum: 08.12.2017
Ausgabe: RH 368

Dass man klassische Elemente halbwegs würdevoll mit Death Metal verbinden kann, zeigen in diesem Monat Bleeding Gods. Wie es nicht funktioniert, machen ATROCITY vor. Die Death-Metal-Basis stimmt eigentlich, und diese Art Midtempo-Groove-Riffs hört man heuer selten. Unschön wird es aber, wenn die teils deutschen Texte mit der Brechstange einen auf ultrahart machen und die Band trotzdem nicht von den atmosphärisch völlig gegenläufigen Chor- und Orchester-Untermalungen lassen kann. Wenn etwa der Refrain von ´Menschenschlachthaus´ vom Operettenchor wiederholt wird, wo vorher noch von Bajonetten die Rede war, die durch Kehlen stechen, dann ist das einfach nur grotesk. Aber vermutlich gibt es sogar dafür ein Publikum.

Autor:
Sebastian Schilling
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.