Review

Reviews
Progressive

ANATHEMA

Internal Landscapes 2008 - 2018

Label: Kscope/Edel
Dauer: 76:57
Ausgabe: RH 381

Man muss gar nicht drüber diskutieren: ANATHEMA sind eine fabelhafte Band, und auf dieser mit vielen Bildern und einem längeren Text von Daniel Cavanagh nett aufgemachten Best-of ihrer jüngsten Phase befinden sich nichts als fabelhafte, wenn auch ausnahmslos bekannte Songs. Vom eröffnenden ´Anathema´ mit seiner klagenden Heaviness über den Electro-Rock von ´Leaving It All Behind´ bis hin zum zerbrechlichen Indie-Prog von ´Internal Landscapes´ lohnt sich das Entdecken. Andererseits wiederum tut sich kein Mensch einen Gefallen, diese Songs außerhalb ihrer natürlichen Habitate kennenzulernen. Die Alben der Band sind von den Artworks bis zu den Sounds Gesamtkunstwerke, und während solch ein kuratierter Trip durchaus Spaß macht, bleibt er doch zu oberflächlich, um ANATHEMA wirklich gerecht zu werden.

Autor:
Tobias Blum
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.