ReviewDVD - Film

Kategorie
DVD - Film 
Heft
RH #324 
Titel
HAPPY METAL – ALL WE NEED IS LOVE! 
Erscheinungsjahr
2014 
Note

(Tiberius Film)
Spielfilme rund um das Thema „Heavy Metal“ sind immer so eine Sache. In vielen Fällen handelt es sich um reines Herumreiten auf den typischen Klischees, bei dem die Protagonisten eher schlecht als recht wegkommen und zu Lachnummern und/oder stumpfen Bösewichten verkommen. Die Kurve zum ernstzunehmenden und dennoch unterhaltsamen Entertainment kriegen nur die wenigsten Produktionen – „Happy Metal – All We Need Is Love“ ist eine davon.
Die Handlung des französischen Films, der von den Machern von „Ziemlich beste Freunde“ in Szene gesetzt wurde, dreht sich um die fiktive Black-Metal-Band Dead MaKabés, die seit Jahren in ihrem muffigen Proberaum und auf Underground-Gigs herumkrebst, ohne dem echten Durchbruch jemals auch nur ansatzweise nahe gekommen zu sein. Die Bandmitglieder stehen mitten im Leben – bis auf den Frontmann, der seine Teenager-Rockstar-Fantasien niemals so ganz hinter sich lassen konnte. Sie sind Familienväter und Restaurantbesitzer, Männer mit Verpflichtungen und Ganztagsjobs, die von den Spinnereien ihres Sängers zunehmend genervt sind. Aus diesem Grund würden sie die Band am liebsten auflösen. Alle Probleme und Uneinigkeiten sind jedoch vergessen, als die Truppe einen Auftritt auf dem Hellfest Open Air angeboten bekommt. Die Reise an die französische Westküste gestaltet sich in der Folge als ein Ausflug mit Hindernissen, der die Freundschaft der vier Musiker mehr als einmal auf die Probe stellt.
„Happy Metal – All We Need Is Love“ ist eine feinsinnige Komödie über Freundschaft, Liebe zur Musik und den Willen, Differenzen zu überbrücken und für seine Ziele einzustehen. Martin Le Gall ist es gelungen, einen witzigen und unterhaltsamen Film abzuliefern, ohne sich über seine Protagonisten oder die Metalszene lustig zu machen.
Kleiner Fun-Fact am Rande: Unser französischer Kollege Francois erzählte mir kürzlich, dass die Rock-Hard-Ausgabe, die in einer Szene des Films von den Schauspielern durchgeblättert wird, extra für die Filmproduktion von Rock Hard Frankreich angefertigt wurde. Es handelt sich also um ein echtes Unikat und nicht um eine Ausgabe, die regulär im Handel erhältlich war. Achtet mal drauf!


Jens Peters

AMAZONEMPFEHLUNG