ReviewAlbum

Band
REZET 
Kategorie
Album 
Heft
RH #300 
Titel
Civic Nightmares 
Erscheinungsjahr
2012 
Note
7.5 

Twilight (49:07)
Die norddeutschen Nachwuchs-Thrasher REZET sind bereits mit ihrem zweiten Album am Start und kredenzen dem Hörer mit „Civic Nightmares“ sehr kauzigen Thrash Metal, der sich nicht genau einordnen lässt. Am ehesten lassen sich Vergleiche zum Megadeth-Debüt „Killing Is My Business...“ ziehen, denn auch REZET jonglieren mit vielen progressiven Elementen. Auf den ersten Blick wirken die Kompositionen etwas wirr und vertrackt, offenbaren somit aber auch unheimlich viel Potenzial. Die Jungs beherrschen hörbar ihre Instrumente (achtet mal auf die Gitarren!), und ein Song wie ´Full Throttle´ ist einfach clever arrangiert, mit vielen Tempowechseln und tollen Soli. Wenn die Burschen etwas ruhiger zu Werke gehen und die Akustische rausholen, fühlt man sich an die atmosphärischen Flotsam And Jetsam erinnert, z.B. beim kurzen Instrumental ´Visions From Beyond´. Hier reift hörbar was heran, und es ist absolut bemerkenswert, dass REZET nicht die x-te Slayer- oder Bay-Area-Kopie sein wollen, sondern nach Autonomie streben.


Patrick Schmidt 7.5

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen