ReviewAlbum

Band
THORIUM 
Kategorie
Album 
Heft
RH #373 
Titel
Blasphemy Awakes 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
7.5 

Mighty/Soulfood (39:51)
Ganz ohne Death Metal geht es dann doch nicht im Leben des Michael H. Andersen. Der Sänger der Truppe ist im Hauptberuf Chef des dänischen Labels Migthy Music und des dahinterstehenden Target-Vertriebs. Kein Wunder also, dass die eigene Band da schon mal zurückstecken muss. Aber nun sind THORIUM zehn Jahre nach „Feral Creation“ mit einem neuen Album am Start. Die musikalischen Wurzeln der Dänen liegen bei Death und Massacre, wobei sie häufig auch schwedisch-melodische Lead-Parts in die Songs integrieren. Dass Michaels Kumpel Rogga Johansson beim Songwriting geholfen hat, hört man durchaus auch. THORIUM haben außerdem eine Vorliebe für Film-Samples, die teilweise mangels Verständlichkeit eher Irritation als Bereicherung sind. Dennoch ist „Blasphemy Awakes“ eine grundsolide Scheibe, die vor allem Fans der Band begeistern dürfte.


Sebastian Schilling 7.5

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen