ReviewAlbum

Band
SEVENDUST 
Kategorie
Album 
Heft
RH #373 
Titel
All I See Is War 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
5.0 

Rise/Warner (53:15)
Die Bestseller von SEVENDUST liegen schon eine Weile zurück, zwischendurch soll die Band auch mal pleite gewesen sein, aber in Amerika gehört man trotz mäßiger Alben immer noch zum „Nu Metal/Alternative“-Establishment. Auch auf „All I See Is War“ wird die übliche Formel dieses Musikstils bis zum Erbrechen ausgereizt. Es ist erstaunlich, dass diese Stakkato-Strophe-trifft-auf-lauten-melodischen-Refrain-Nummer seit 20 Jahren funktioniert, obwohl die ewigen Wiederholungen schon innerhalb eines einzigen Albums (wie diesem hier zum Beispiel...) gähnende Langeweile produzieren. Zwei-, dreimal brechen SEVENDUST dieses Prinzip ganz dezent mit U2-Delay-Gitarren auf, das war´s dann aber auch schon. Wäre der Gesang nicht so gut und mühelos, bräuchte man die Band eigentlich gar nicht mehr. So können sich SEVENDUST erneut Hoffnungen machen, in irgendeinem Blockbuster-Movie im Abspann aufzutauchen. Man wird dann im Kino sitzen und rätseln, welche Metal-Band das wohl war. Danach ist der Song schnell vergessen.


Holger Stratmann 5.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen