ReviewAlbum

Band
SEETHER 
Kategorie
Album 
Heft
RH #360 
Titel
Poison The Parish 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
8.5 

Spinefarm/Universal (47:30)
Geht doch! Nachdem mich die letzten Veröffentlichungen der international bekanntesten und erfolgreichsten südafrikanischen Rockband aller Zeiten, der Neo-Grunger SEETHER, nicht vom Hocker gerissen haben, können Gründungsmitglied Shaun Morgan (v./g.) und Konsorten auf ihrem sechsten Studioalbum endlich mal wieder überzeugen. Dass das Trio dabei manchmal ein wenig wie aus der Zeit gefallen klingt, liegt in der Natur des Genres und tut „Poison The Parish“ keinen Abbruch. Im Gegenteil: Mit dem ruppigen Startschuss ´Stoke The Fire´, dem kernigen ´Let You Down´, der famosen Gänsehaut-Ballade ´Against The Wall´ oder der Hymne ´Count Me Out´, um nur vier von zwölf durch die Bank starke Nummern zu nennen, haben SEETHER einige veritable Hits auf der Pfanne, die auch gut 25 Jahre nach Nirvanas „Nevermind“, sprich: der Grunge-Explosion noch funktionieren könnten. Und wer weiß, vielleicht ist „Poison The Parish“ ja sogar die Initialzündung für ein kleines oder gerne auch größeres Revival des sogenannten „Sound of Seattle“?


Uwe "Buffo" Schnädelbach 8.5

AMAZONEMPFEHLUNG